KMUs: Extrem starke Nachfrage nach mobilen Bezahllösungen

  • Salzburger Unternehmen hobex startet mit kleinem Kartenlesegerät international durch
  • Neues SMART Terminal erweist sich als ideal für Klein- und Mittelbetriebe
  • Handliches Gerät wiegt nur 100 Gramm, verbindet sich mit App am Tablet oder Smartphone

 
(08.11.2017, Salzburg) - Zahlen ohne Bargeld und Mobilität bei Unternehmen sind ohne Zweifel zwei aktuelle Megatrends unserer Konsumgesellschaft. Das auf den Zahlungsverkehr per Karte spezialisierte österreichische Unternehmen hobex vereint diese wirtschaftlichen Bedürfnisse von Firmen und deren Kunden mit einem neuen und besonders praktischen Service. Über das innovative mobile Lesegerät “SMART” können Bankomat- und Kreditkartenzahlungen auch per Smartphone oder Tablet abgewickelt werden. Die Zahlung erfolgt sicher und schnell über eine eigene App von hobex.

“Eine sehr günstige mobile Lösung - ideal für Taxiunternehmer, Handwerker, Ärzte, Cafés sowie praktisch alle Unternehmer, die mobile Kartenzahlungen anbieten möchten”, erklärt Christian Erasim, Vorstand bei hobex. “Das handliche Gerät ist mit NFC-Technologie und Bluetooth ausgestattet, wiegt nur rund 100 Gramm und passt daher in jede Hosentasche. Über unseren Tarif Smart Go - ohne Bindung und monatliche Fixgebühren - eignet es sich auch optimal für Händler, die nur selten oder unregelmäßig Kartenzahlungen mit niedrigen Beträgen entgegennehmen, die Möglichkeit der bargeldlosen Abwicklung aber dennoch anbieten möchten.”
 
Anwender praktisch in allen Branchen
 
Anwender findet das praktische Gerät in nahezu jeder Branche, beim Bio-Bauernhof in Kärnten oder dem Taxi-Einzelunternehmer in Wien ebenso wie in mehreren Tiroler Skischulen. Lars Kroiss, Betreiber des ersten österreichischen Food Trucks “Mucho Gusto” zeigt sich überzeugt: „Sowohl wir als auch unsere Kunden profitieren von der flexiblen Bezahlmöglichkeit." Sebastian Grübl, Chefpilot bei Paragleiten Salzburg: „Wir veranstalten Tandemflüge an den schönsten Orten im Salzburger Land und verwenden das neue hobex SMART Terminal praktisch täglich. Für uns besonders wichtig: Wir haben keine monatlichen Fixkosten und die Zahlungen landen sehr schnell am Konto."
 
Nachfrage auch im Ausland stark steigend
 
Die Nachfrage im Segment der mobilen Lösungen steigt tatsächlich enorm, so Erasim: “Wir haben in den letzten 6 Monaten mehr als 500 SMART-Geräte ausgeliefert. Nach dem außerordentlich erfolgreichen Marktstart in Österreich haben wir nun auch mit dem Vertrieb der neuen Terminals in Deutschland begonnen.” Längst hat sich hobex auch im Ausland etabliert, das Umsatzwachstum betrug allein im letzten Geschäftsjahr in Deutschland rund 35 Prozent und in Italien 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Salzburger Start-up “shoperate” als neuer Partner 

Einen optimalen Partner in näherer Umgebung hat hobex mit dem Salzburger Start-up-Unternehmen “shoperate” gewonnen. Mittels der cleveren Registrierkassen-App für Tablets, Notebooks und PCs/Macs können Unternehmer Produkte und Dienstleistungen ohne Einschulung in wenigen Sekunden anlegen, kassieren, Berichte für den Steuerberater exportieren, Kundenstämme managen und vieles mehr. Ab kommenden Sommer gibt es diese Registrierkasse im Paket mit dem hobex SMART Kartenterminal. "Damit steht kleinen und mittelgroßen Betrieben eine komplette Kasse inklusive der Möglichkeit zum direkten Ausdrucken eines Kassenbons zur Verfügung" sagt Christian Luger, Geschäftsfüher von shoperate. 

Über das Unternehmen hobex  

Die hobex AG ist österreichischer Komplettanbieter für bargeldlose Zahlungssysteme und E-Commerce-Bezahllösungen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Salzburg beschäftigt rund 85 Mitarbeiter und betreut mehr als 21.000 Kunden mit über 30.000 Terminals. Der Umsatz im letzten Wirtschaftsjahr betrug mehr als 4,5 Milliarden Euro.

 

 

 

Kontakt
Veralteter Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.
Moderne Browser sind:

Mozilla Firefox

Mozilla Firefox 26+

Mozilla Firefox

Google Chrome